Zu Hauptinhalten überspringen

Umbau einer Immobilie aus 1973

Die Immobilie aus dem Jahr 1973 bot einen günstigen Grundriss und angenehme 190qm. Im Rahmen einer Kernsanierung gelang es im EG und OG großzügige Räume und ein offenes Wohnkonzept zu realisieren. Durch das Einziehen von 3 Trägern konnten Wohnen, Essen, Kochen, Leseraum und Arbeiten miteinander offen gestaltet werden. Deckenhohe Schiebetüren lassen den Leseraum auf Wunsch zu einem Rückzugsort werden. Faltbare Terrassentüren ermöglichen im Leseraum die nahtlose Verbindung zur Hauptterrasse. Das Arbeitszimmer erhält ein großes auskragendes Sitzfenster. Der Wohnzimmerbereich erhält 2 große Schiebetüren und ein Sitzfenster. Die Installationsleitungen in der entfernten Küchenwand ermöglichen die Realisierung einer großen Kochinsel. An das Wohnzimmer schließt sich eine Porch in Süd-West-Ausrichtung in L Form an, die an heißen Sommertagen kühlenden Schatten spendet und verhindert, dass sich der nahezu gläserne Wohnbereich zu stark aufheizt. Eine doppelflügelige Verrieretür sorgt in der Diele für Windschutz ohne die lange Sichtachse von der Haustür durch das gesamte Haus zu behindern. Ohne das alte GästeWc entsteht ein luftiges Entreé. Das EG Duschbad ist eines von zwei Bädern, daher fiel der Verzicht auf das GästeWc leicht. Das Verschließen der alten Küchentür ermöglicht eine großzügige Garderobe. Das OG war nur mit einem Raum und einem kleinen Duschbad ausgebaut. Der Rest des Geschosses war eine Ausbaureserve, die nun genutzt wird. Die Vergrößerung der bestehenden Gaube und das Setzen einer weiteren sorgen für die notwendige Kopffreiheit. Somit entsteht ein großzügiges Badezimmer sowie mehr Bewegungsfreiheit im Hauptschlafzimmer. Im OG ist weiterhin bereits bei der Planung optional Platz für eine kleine Sauna berücksichtigt worden. Die im Keller gelegene Doppelgarage wird aufgelöst und erhält statt der Tore Fenster, da dort nach heutigem Standard keine 2 Autos parken können. Die abschüssige Zufahrt wird aufgefüllt und ein großzügiges Carport ersetzt im Bereich der langen Auffahrt die Garage. Hierdurch gewinnt der Keller einen 35qm großen Hobbyraum.

Umbau einer Immobilie aus 1973